blaDie heutige Zeitung des Tages hat sich einen Stern verdient. Nachdem ich heute schon auf allen anderen Internetzeitungen (außer der NewYorkTimes) damit konfrontiert wurde, platziert das Hamburger Abendblatt die Meldung endlich mit der ihr zustehenden Prominenz gleich nach Fussball: Sarah Connor und Marc Terenzi sind kein Paar mehr.

Das gehört natürlich eigentlich mit Breitbild an erste Stelle, doch kann man sowas ja heutzutage nicht mehr gegen das Informationsministerium durchboxen, das uns mit seiner Propaganda weiss machen will, dass es so etwas wie Politik gibt.

Hamburger AbendblattJetzt lese ich auch noch den Rest der Ach-so-wichtigen... Sie-sind-ja-schließlich-im-Fernsehen-gewesen "Nachricht"...

...aha, die BILD-Zeitung war's. Dann wollen wir doch mal sehen was BILDblog dazu schreibt...

...(noch?) nichts zum Fall Connor/Terenzi, aber die aufgefrischte Erkenntnis, dass echt viel Mist in den Köpfen der Melonen BILD-Leser rumschwirren muss... zurück zum Thema:

Die BILD-Zeitung zieht den Begriff des "Informanten" durch den sprachverwaschenden Kakao. Der hat vermutlich unter dem Einfluss von Todesangst mitgeteilt, dass "sie die Beziehung inzwischen aufgegeben" hat.

Fussball auf Platz 1, diese Schmonzette danach und der neue Nord-Chef der CDU und das Drama um Ballack und Löw auf den Plätzen. Das bekommt das Prädikat "Undenkbar Lustig"!



Aber dafür ist sie ja da, die Zeitung-des-Tages; um auch mal einen anderen Blick auf die Welt zu erlangen.