Das ist doch mal was. Ich habe mich ja bisher nicht so eingelesen in das Thema der alternativen demokratischen Ausübungsformen - statt dessen mehr eingeschrieben. Und was sehen heute meine hoch entzückten Augen beim Heise Newsticker: "Berliner Piraten 'verflüssigen' innerparteiliche Demokratie". Das musste ich lesen... Und dann, HEUREKA! "Jedes Mitglied kann an der Entscheidungsfindung mitarbeiten, seine Stimme abgeben – oder aber seine Stimme an ein anderes Mitglied übertragen." - Mr. T-Cup wäre stolz auf Euch! Jetzt heisst es, an meinem Roman weiterzuschreiben (vielleicht werde ich noch als Hausschreiber der neuen Bewegung entdeckelt).

Die Software von der da die Rede ist, wollte ich natürlich gleich testen. Habe ich aber dann doch nicht. Was soll eine Abstimmungsapparatssoftware ohne Abstimmer, dachte ich mir. Wenn der Hype bis morgen anhält, werde ich aber auf jeden Fall Testabstimmer bei der Public Software Group e. V., die schreiben nämlich offenbar an der zugehörigen Software.