Liegt in der gleichzeitigen Übertragung von Ereignissen in verschiedenen Ländern und Kanälen das Potenzial eines Weltfernsehsenders? Zu dieser Frage hier ein Text: "Zum Wesen von Medienereignissen". Von Felix Longolius

Habt ihr nicht von jenem Sozialhilfeempfänger gehört, der am hellen Vormittage sein Handy ausstellte, in den Supermarkt lief und unaufhörlich schrie: »Ich suche Berufung! Ich suche Berufung!« - Da dort gerade viele von denen zusammenstanden, welche nicht an Berufung glaubten, so erregte er ein großes Gelächter. Ist sie denn verlorengegangen? Sagte der eine. Hat sie sich denn verlaufen wie ein Kind? Sagte der andere. Oder hält sie sich versteckt? Fürchtet sie sich vor uns? Ist sie zu Schiff gegangen? Abgewandert? – so schrien und lachten sie durcheinander.

[wow]Was der so angestellt hat[/wow]
Nun, mal das alberne beiseite lassend muss ich nur bekraeftigen, das ich im Oktober dem PK23 in Hamburg mitteilte (bruest), dass die Gesellschaft in einem abscheulichen, armseligen Zustand ist. Geld, so sage ich es Euch, hat alle anderen Kommunikationsmittel in den Schatten gestellt. Und, so wenig beispielhaft mein Leben sein kann. So viel zu arbeiten, dass ich keine Zeit habe um Geld zu verdienen hat mich in "Schoene Neue Welt"- bis "1984"- bis "Wir"-Manier in die Haende der Zwangsmedikation getrieben.

Weiterlesen ...
In diesem Artikel will ich - anhand von 5 Videos - und einem Beispiel zeigen, wie mich Gerichte zu heute genau schon einem _Monat_ Psychiatrie verknackt haben. Was ist passiert?
- Ich habe einen miesen Job, bei dem es naemlich u. a. darum ging, SPIEGEL-Verlag Bossen das Gefuehl zu geben staerker als das Finanzamt zu sein, [Korrektur] gekuendigt nicht mehr besucht [/Korrektur, 9. Februar 2011; 20:17h].
- Ich habe dann so viel gearbeitet, dass ich keine Zeit ...

Weiterlesen ...

There are few people, who can think without having to fear it is resulting in a harmful movement in their scope of control. For the others, the most, common learned weaknesses as signs of vulnerabilities (revising a decision, demanding ken and thereby control as well as influence over the rules of decisionmaking - insisting on patience if the decision is crucial) result in situations of an experienced wrongdoing with no choosable exit.

1999 people expected 20.000.000.000 people being able to live under good conditions at the same time. The imagination of such a time was usually expressed with the accessibility of a functioning well. I wouldn't want to be one of them, especially if I had to read this.

Now for someone with the expectation of a functioning communication, the idea of others facing situations in which a wrongdoing is not experienced can be demotivating. Seeing them parallel or departing is only recommandable for people who like to be alone with their justified position.
Sehr geehrte ___ (Platz für eine selbstbestimmte Selbstbenennung) und Genossinen und Genossen,